Mit Ablehnung reagiert die Bayernpartei auf die Pläne des BR die Volksmusik Sendung auf Bayern 1 zwischen 19 und 20 Uhr abzuschaffen. Zur Begründung führte der Parteivorsitzende, Bezirksrat Florian Weber aus: „ Der Verbreitungsgrad der Volksmusiksendung ist auf B1 deutlich höher, als wenn man es in das Digitalradio abschiebt. Es gibt gerade unter den älteren Hörern viele, die kein Digitalradio haben. Diesen entzieht man die Möglichkeit sich durch diese Sendung an bayerischem Kulturgut zu erfreuen.“

Die Bayernpartei ruft dazu auf, sich an Petitionen zu beteiligen, die sich diesem Plan des BR entgegen stellen.

Weber der auch Fraktionsvorsitzender der Bayernpartei Bezirkstagsfraktion von Oberbayern ist, bedauert den Schritt des BR auch deshalb, „weil es mit dieser Sendung bisher gelungen ist das breite Spektrum der schwäbischen, fränkischen und altbayerischen Volksmusik einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass sich der BR doch noch überzeugen lässt, die Sendung auf diesem Sendeplatz zu belassen!“

Sind Sie auch unserer Meinung?
Dann engagieren Sie sich für Bayern und werden Sie Mitglied der BP!

Hier geht's zum Online-Mitgliedsantrag.