Die Bezirkstage in Bayern stellen – je nach Sichtweise – die dritte kommunale Ebene oder auch die bayerischen Bundesländer dar. Gemäß Artikel 4 Abs. 1 der Bezirksordnung steht ihnen „die Erfüllung öffentlicher Aufgaben zu, die sich auf das Gebiet des Bezirks beschränken und über die Zuständigkeit oder das Leistungsvermögen der Landkreise und kreisfreien Gemeinden hinausgehen“.

In der Praxis kümmern sich die Bezirke vor allem um

  • Kultur- und Heimatpflege sowie Museen und Ausstellungen,
  • die Bezirkskrankenhäuser, die neurologische, psychiatrische und Suchterkrankungen behandeln,
  • Sonderschulen,
  • bestimmte soziale Angelegenheiten und
  • das Fischereiwesen und die Imkerei.